Therapien

 

Akupunktur

Der Körper ist von Energieleitbahnen durchzogen. Durch diese Meridiane fließt das Qi, die Energie oder Lebenskraft und auf Ihnen liegen die Akupunkturpunkte. Durch das Setzen von Nadeln an oder in diese Punkte wird ein Reiz gesetzt und auf diese Weise werden Disharmonien ausgeglichen und  die Harmonie wieder hergestellt.


Phytotherapie

Heilkräuter werden schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte eingesetzt. Auch wildlebende Tiere fressen instinktiv die richtigen Kräuter für ihre Beschwerden. Wenn ihr Tier heute noch die Möglichkeit hätte, würde er es heute noch tun.



Ernährungstherapie

Gesund und schmackhaft, dabei präventiv und heilend, so sollte die Ernährung unserer Tiere sein. In der´

TCM ist die Ernährung eine wichtige Quelle der Lebensenergie. Nicht nur Nahrungsmittel selbst, auch das Zubereiten derselben ist von großer Bedeutung. Das Angebot der Ernährung geht heute von kommerziell , gebarft oder selbst gekochtem Futter.  "Du bist was du isst" denn jede Störung in der  Ernährung kann zu einem Krankheitsauslöser  werden.

 


Chinesische Medizin und Homöopathie

Homöopathie ist eine Therapieform, die das Individuum im Ganzen erfasst., mit all seinen Symptomen und in seiner ganzen Individualität. Lebenskraft und Selbstheilungskräfte sollen angeregt werden.  Gerade die TCVM und die Homöopathie in Kombination ist eine wunderbare Einheit der Ganzheitsmedizin.


Blutegel

Die Blutegel gehören zu der Gattung der Ringelwürmer und leben seit sechs Millionen Jahren auf der Erde. Sie besitzen heilende Substenzen in ihrem Speichel wie Hirudin, Egline und Hyalluronidase. Diese Substanzen sind entzündungshemmend, antibiotisch und schmerzlindernd. 


Farblichttherapie

Mit Farben können wir über die Haut Kommunikation mit den Organen  aufbauen. Sie wird als unterstützende Therapie bei körperlichen Erkrankungen angewandt. Wir selbst wissen, wie Licht auf uns wirkt. Ein sonniger Tag bringt auch uns Sonne ins Leben.  Besonders ist die Farbtherapie bei Operationen und Sterbebegleitung eine unterstützende Therapie.


Shiatsu

Eine der ältesten asiatischen Therapieformen. Sie ist eine heilende Berührungstherapie und heißt übersetzt aus dem japanischen "Fingerdruck". Man arbeitet hier mit den gleichen Körperpunkten wie bei der traditionellen Akupunktur aber ohne Nadeln. Alle Meridiane werden durch Druck, Dehnung  positiv stimuliert, nicht zu verwechseln  mit Akupressur, bei der nur einige Punkte  behandelt werden.


Mykotherapie

Die Vitalpilze  werden schon seit Jahrhunderten  in China in der traditionellen chinesischen Medizin mit zum Teil verblüffenden Erfolgen angewendet.  Auch hier im Westen finden die Pilze immer mehr Anwendung in der Naturheilkunde. Die Pilze verhelfen  mit ihren Inhaltsstoffen  den Organismus in ihrem Gleichgewicht (Mineralstoffe, Enzyme usw.) zu halten.


Der Gesetzgeber verpflichtet mich, Sie darauf hinzuweisen  , das es sich hier bei den  beschriebenen Methoden   um alternative Medizin handelt, deren Wirksamkeit naturwissenschaftlich und schulmedizinisch nicht nachgewiesen und anerkannt sind.